Detail

04. März 2021

Pflanzen, die Felder heilen

Können bestimmte Pflanzen die Felder gesünder machen?


Jana Dörnchen-Neumann forscht zur Biodiversität in der Landwirtschaft.
Foto: HSZGJana Dörnchen-Neumann forscht an der Hochschule Zittau/Görlitz zur Biodiversität in der Landwirtschaft.

Die Landwirtschaft steht unter hohem Druck. Ein Teil der Ackerflächen muss jedes Jahr für ökologische Ausgleichsmaßnahmen genutzt und es darf immer weniger gedüngt und gespritzt werden. Im Projekt "Biodiversität in der Landwirtschaft" untersuchte Jana Dörnchen-Neumann und Team von der Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften mit Landwirten, wie es auf den Flächen mit Ausgleichsmaßnahmen um die Biodiversität bestellt ist – mit teils sehr erfreulichen Ergebnissen!  

Im nächsten Schritt soll gemeinsam mit den Landwirtschaftsbetrieben geschaut werden, ob mit dem Anbau von ganz speziellen Pflanzen chemische Spritzmittel ersetzt werden können. Sehen Sie selbst:

share
Ich will mehr sehen!

In einer neuen Videoreihe zeigen wir die Vielfalt der Vorlaufforschung an der HSZG. Ermöglicht werden diese Forschungsprojekte mit Geldern des sächsischen Landtages.

Vorgestellt wurden bereits:

Ihre Ansprechperson

Dipl.-Ing. (FH)
Martin Kunack
Zentrum für Innovation und Technologietransfer
Standortmanager Saxony5
Standort 02763 Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 413
+49 3583 612-4793

Pressestelle

M.A.
Antje Pfitzner
Stabsstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.65
+49 3583 612-4560
keyboard_arrow_up