Forschung

Verzeichnis über erfolgreich eingeworbene Drittmittel

  1. EU-Verbundprojekt BIO4-CT96-0706, 1996-1999 „Development, optimisation and validation of molecular tools for assessment of biodiversity in forest trees: Tree Biodiversity” Teilprojekt A13 „cDNA sequencing and marker development in Norway spruce“ in Zusammenarbeit mit Prof. Müller-Starck konzipiert, Antragstellung erfolgte durch Prof. Müller-Starck 60.000,- DM Gerätekosten und Verbrauchsmaterial bewilligt
  2. DFG-Projekt MU 774/4-2, 1997-2001 „Entwicklung von DNA-Markern im Kerngenom der Fichte zur Analyse der genetischen Variation und Anpassungsfähigkeit von Populationen unterschiedlicher geographischer Herkunft“ vier Jahre Lohnkosten für wissenschaftl. Mitarbeiter BAT IIa/halbe (Doktorand); 70.000,- DM Verbrauchsmaterial; 7.000,- DM Gerätebeschaffung und 5.000,- DM Reisekosten bewilligt
  3. Gesellschaft von Freunden und Förderern der Universität München, 1998 Finanzierung eines DNA-Sequenzierungsautomaten „Alfexpress“ im Wert von 69.600,- DM bewilligt
  4. DFG-Sonderforschungsbereich 607 „Wachstum und Parasitenabwehr: Wettbewerb um Ressourcen in Nutzpflanzen aus Land- und Forst-wirtschaft“ Teilprojekt A9 „Genetische Inventuren in Gewächshaus- u. Freiland-populationen sowie DNA-Markerentwicklung und Genexpressionsstudien“ in Zusammenarbeit mit Prof. Müller-Starck konzipiert und gemeinsam beantragt I. Förderphase 1998-2001 drei Jahre Lohnkosten für wissenschaftl. Mitarbeiter BAT IIa/halbe (Doktorand); 18.200,- DM Gerätebeschaffung und 60 000,- DM Verbrauchsmaterial bewilligt II. Förderphase 2001-2004 drei Jahre Lohnkosten für wissenschaftl. Mitarbeiter BAT IIa (Postdoc); 60.000,- DM Verbrauchsmaterial und 5.000,- DM Reisekosten bewilligt
  5. Forschungsprogramm „Gentechnik und Umweltschutz“ des Bayerischen Ministeriums für Landesentwicklung und Umweltfragen, 2000-2001 Teilprojekt „Nutzung der Gentechnik zum Biomonitoring aggressiver Wurzelpathogene in geschädigten bayerischen Eichenbeständen und in Baumschulmaterial“ in Zusammenarbeit mit Prof. Müller-Starck und Prof. Gerlach (FH Weihenstephan) konzipiert und gemeinsam beantragt zwei Jahre Lohnkosten für technische Assistentin BAT VI (Vollzeit); 20.200,- DM Gerätebeschaffung; 55.000,- DM Verbrauchsmaterial und 10.200,- DM Reisekosten bewilligt
  6. EU-Verbundprojekt „Adaptability - Importance of regulation mechanisms for the climatic adaptation of tree species“, 2000-2003 Teilprojekt 2.3 „Investigations on the basis of EST markers“ in Zusammenarbeit mit Prof. Müller-Starck konzipiert und gemeinsam beantragt drei Jahre Lohnkosten für wissenschaftl. Mitarbeiter BAT IIa/halbe (Doktorand); 70.000,- DM Verbrauchsmaterial; 55.000,- DM Overheads, 15.000,- DM Reisekosten bewilligt
  7. Kuratorium der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft, Projekt P28, 2002-2004 „Prüfung von Möglichkeiten zum Einsatz molekulargenetischer Marker im Rahmen eines Systems zur Herkunftssicherung von forstlichem Vermehrungsgut“ Projektleiter und Antragsteller: Forstdirektor Behm (Bayerisches Amt für Forstliche Saat- und Pflanzenzucht Teisendorf); Projektdurchführung: Dr. Konnert (Teisendorf); Projektberatung und Fortbildung sowie Techniktransfer: Prof. Müller-Starck (TU München) und Dr. R. Schubert (TU München) Neu eingestelltes Personal für die LSP Teisendorf für drei Jahre und insg. 38.800,- EURO; 23. 000,- EURO Verbrauchsmaterial für die LSP Teisendorf; 28.000,- EURO Gerätekosten für TU München (Forstgenetik) und LSP Teisendorf; 5.000,- EURO Reisekosten für TU München (Forstgenetik) und LSP Teisendorf bewilligt
  8. Bund der Freunde der Technischen Universität München Bewilligung Nr. 2 2321, 2002 „Proteomanalyse bei Gehölzpflanzen“ gemeinsam mit Prof. Müller-Starck konzipiert und beantragt 40.000,- EURO zur Laborgerätebeschaffung erhalten
  9. Berufungsmittel der Hochschule Zittau/Görlitz (FH), 2002 250.000,- EURO aus dem HWP-Programm und landeseigenen Res-sourcen zum Aufbau eines molekularbiologischen Labors erhalten
  10. Sondermittel des Prorektors für Forschung und Entwicklung der Hochschule Zittau/Görlitz (FH), 2003 1.500,- EURO zur Forschungsanbahnung auf dem Gebiet der Biosensoren erhalten
  11. International Bureaus of the Federal Ministry of Education and Research, Bilaterial Co-operation Programme in Science and Technology, 2005-2007 “Novel enzymes and bioactive compounds from basidiomycetous macrofungi isolated in North Vietnamese rainforests” gemeinsam von Prof. Dr. Hofrichter (IHI Zittau), Prof. Dr. Schubert (FH Zittau/Görlitz) und Dr. Le Mai Huong (Vietnamesische Akademie der Wissenschaften, Hanoi) konzipiert und beantragt 35.000,- EURO vom BMBF + 28.000,- EURO vom vietnamesischen Ministerium für Wissenschaft und Technologie für Sammelreisen und Laboruntersuchungen bewilligt
  12. BMBF-Verbundprojekt BioProduktion, 2005-2008 „Neuartige Haloperoxidasen aus Basidiomyceten: Charakterisierung und Testung der enzymatischen Syntheseleistung für die Feinchemie und für innovative Biokatalyseprozesse“ Teilprojekt „Molekularbiologische Untersuchungen“ drei Jahre 148.292,- EURO Lohnkosten für wiss. Mitarbeiter BAT IIa; 27.500,- EURO Verbrauchsmaterial; 5.200,- EURO Dienstreisekosten bewilligt
  13. Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern in Gülzow: I. Förderphase 2005-2006 Forschungsauftrag zur Optimierung eines Moving-Bed Biofilters für Kreislaufanlagen zur Fischhaltung; Projekt zusammen mit Prof. Dr. Ramm (Hochschule Zittau/Görlitz) konzipiert und beantragt 12 Monate wiss. Mitarbeiter (6 Monate BAT Va + 6 Monate BAT III 34.532,16 EURO); Geräte und Chemikalien (20.000,- EURO); Dienstreisekosten (2.000,- EURO) bewilligt II. Förderphase 2007-2008 Forschungsauftrag zum Biomonitoring Ammonium- und Nitritoxidierender Bakterienpopulationen in Kreislaufanlagen zur Fischhaltung; Projekt allein konzipiert und beantragt 12 Monate wiss. Mitarbeiter nach TV-L (54.000,- EURO); Verbrauchsmaterial (13.000,- EURO); Dienstreisekosten (2.000,- EURO) bewilligt
  14. FH3 Forschungsprogramm aFuE des BMBF für Fachhochschulen, 2007-2009 Verbundprojekt „Torfinhaltsstoffe für therapeutische Anwendungen“ Konzeption und gemeinsame Beantragung: Prof. Dr. R. Klöcking, Prof. Dr. Schubert, Prof. Dr. Gey und Prof. Dr.-Ing. Schoenherr (FH Zittau/Görlitz) / Prof. Dr. Hofrichter (IHI Zittau) / Prof. Dr. Dr. H.-P. Klöcking (FSU Jena) / Dr. Beer Ruhr Universität Bochum / Dipl.-Ing. Pohland NiNa GmbH Rietschen / Dr. Eckart / BNS GmbH Teicha wissenschaftlicher Mitarbeiter 1,0 Vollzeit + wissenschaftlicher Mitarbeiter 0,5 Vollzeit (insgesamt 425.000,- EURO Lohnkosten); 28.000,- EURO Verbrauchsmaterial; 7.000,- EURO Aufträge bewilligt
  15. Zuwendung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, 01. Juni – 31. Dezember 2009 Komplexthema „Analytik und Wirkungsuntersuchungen von Huminstoffen“; Teilthema 2 „Molekularer Nachweis der entzündungs-hemmenden Wirkung von Huminstoffen“ Prof. Dr. R. Schubert und Prof. Dr. R. Klöcking 12.975,- EURO Lohnkosten und 5.025,- EURO Verbrauchsmaterial inklusive Dienstreisemittel

Letzte Änderung:24. April 2018

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. habil. Roland Schubert

Haus ZVII, Raum 130

Tel.: 03583 612-4845

Mail: r.schubert@hszg.de

Anmelden
Direktlinks & Suche