Labor

Physikalisches Praktikum

Die Hochschule Zittau/Görlitz verfügt über ein hochwertig eingerichtetes Physikalisches Grundlagenpraktikum mit solider laborativer Ausstattung.

Das Physikpraktikum umfasst derzeit ein Repertoire von insgesamt 30 Versuchen und deckt damit das Spektrum der Klassischen -und einen Teil der Quantenphysik ab:

  • Spezifische Ladung des Elektrons
  • Hysteresekurven

  • Dichtebestimmung
  • Oberflächenspannung
  • Newtonsches Grundgesetz

  • Optische Aktivität

  • Fehlerbetrachtungen
  • Plancksches Wirkungsquantum
  • Millikan-Versuch
  • Diodengepumpter Nd:YAG-Laser

  • Reibungsbehaftete Strömung
  • Wärmehaus

  • Adiabatenexponent
  • Kalorimeter
  • Kompressor-Wärmepumpe
  • Solar-Wasserstoff-Technologie
  • Zustandsänderung idealer Gase

  • Physisches Pendel
  • Freie gedämpfte Schwingung
  • Stehende Wellen in Gasen
  • Spektroskopie
  • Lissajous-Figuren
  • Stefan-Boltzmannsches Strahlungsgesetz
  • Erzwungene Schwingung
  • Interferometrische Messung von Längenänderungen
  • Widerstandskennlinien
  • Belasteter Spannungsteiler
  • Laden und Entladen eines Kondensators
  • Wechselstromwiderstände
  • Reihen- und Parallelschwingkreis

Davon werden gegenwärtig 19 Versuche eingesetzt. Die Studenten absolvieren während des Physikpraktikums 10 Versuche, wobei sich die Versuchsauswahl nach den Anforderungen des jeweiligen Studiengangs richtet.

Letzte Änderung:  8. Juni 2016

verantw. Hochschullehrer

Prof. Dr. rer. nat. Henry Schade


undefinedh.schade@hszg.de
03583 61-1757 


Prof. Dr. rer. nat. Thomas Kallenowsky 


undefinedt.kallenowsky@hszg.de
03583 61-1756 

Praktikumsleiter

Dr. rer. nat. Norbert Hille


undefinedn.hille@hszg.de
03583 61-1761

Besucheradresse

Haus Z VI / Raum 211/213/215/218
Külzufer 2
02763 Zittau

Anmelden
Direktlinks & Suche
Lade Suchmaske...