Aktuelles

Mit ERASMUS an die Wurzeln der Mikrobiologie

10. Apr. 2017
HSZG-Studierende können auch in Paris Erfahrungen sammeln.

HSZG-Studierende können auch in Paris Erfahrungen sammeln.

 

Das Institut Pasteur in Paris ist weltweit eines der renommiertesten Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Erforschung von Mikroorganismen, Infektionskrankheiten und Impfstoffen. Es wurde 1887 von Louis Pasteur, neben Robert Koch einer der ‚Väter der Mikrobiologie‘, gegründet. Anne Jordan, Studentin der Molekularen Biotechnologie der Hochschule Zittau/Görlitz, war es möglich hier innerhalb eines sechsmonatigen Praktikums die experimentelle Grundlage ihrer Bachelorarbeit zu legen. Finanziell wurde sie vom ERASMUS Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) unterstützt.

 

Institut Pasteur in ParisDas Praxissemester ist ein integraler Bestandteil der Bachelorstudiengänge der Fakultät Umwelt- und Naturwissenschaften und bietet über das gesamte 6. Semester die Möglichkeit, Forschungsarbeiten an universitären, öffentlichen oder wirtschaftlichen Einrichtungen durchzuführen. Die Chance auf einen längeren Auslandsaufenthalt wird hierbei von den Studierenden zunehmend genutzt. So waren Studierende des gleichen Jahrgangs an Hochschulen in Basel und in Prag beschäftigt. Informationen über die Möglichkeit einer Förderung eines Auslandsaufenthalts erhalten Studierende beim Dezernat Studium und Internationales bzw. bei den ERASMUS-Beauftragten der Fakultäten.

Einen vollständigen Bericht von Frau Jordan über ihr Praxissemester in Frankreich lesen Sie auf dem ‚Hin und weg‘ Blog der Hochschule.

 


Kontakt

Prof. Dr. Thomas Wiegert

Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften

Biotechnologie

Tel.: 03583 612-3716

E-Mail: t.wiegert@hszg.de

Letzte Änderung:24. Februar 2017

Anmelden
Direktlinks & Suche